Truppmannausbildung bestanden – drei neue Feuerwehrleute für die Celler Feuerwehr!

Truppmannausbildung bestanden – drei neue Feuerwehrleute für die Celler Feuerwehr!

Gestern fand in unserer Nachbargemeinde Winsen / Aller die Prüfung der Truppmannausbildung Teil 1 statt. Hierbei handelt es sich um die Grundausbildung der Feuerwehr.

Nach mehreren Wochen theoretischer und praktischer Ausbildung mussten die Prüflinge aus den Gemeinden Winsen / Aller und Wietze sowie den Städten Bergen und Celle ihr Wissen unter Beweis stellen. In der Praxis waren u.a. das Aufstellen von tragbaren Leitern und Knotenkunde gefragt. In der Theorie gab es mehrere Fragen in einem Multiple-Choice-Test zu beantworten.

Wir gratulieren allen Kameradinnen und Kameraden zur bestandenen Prüfung und wünschen viel Spaß im zukünftigen Feuerwehrleben!

Foto: Die drei Prüflinge aus Celle (rechts)

Kleiner Feuerwehrfan gewinnt großen Rundflug!

Kleiner Feuerwehrfan gewinnt großen Rundflug!

Mit der Feuerwehr in die Luft steigen, das ist zwar nichts Außergewöhnliches, aber hier macht die Höhe den Unterschied. Anfang September fand bei der Celler Feuerwehr ein großer Tag der offenen Tür statt. Hierbei bot die Freiwillige Feuerwehr Celle eine Rallye für Groß und Klein durch das Feuerwehrhaus an. Als Gewinn hatte die Flugsportvereinigung Celle – Motorfluggruppe e.V. einen Rundflug über Celle gesponsert. Am Ende entschied dann das Glück bei der Ziehung des Gewinners und dieses lag beim zehnjährigen Henry Goik aus Celle.

Vor Kurzem lud die Ortsfeuerwehr Celle-Hauptwache Henry zur Gewinnübergabe ins Feuerwehrhaus im Herzog-Ernst-Ring ein. Begrüßt wurden Henry und sein Vater durch den stellvertretenden Ortsbrandmeister Arndt Peters, den Zugführer des 1. Zuges Reiner Runtze und den Gruppenführer Sven-Oliver Niesner. Der 1. Zug hatte die Rallye organisatorisch begleitet. Ebenfalls freute sich Detlef Rommel – 1. Vorsitzender der Flugsportvereinigung Celle – Motorfluggruppe e.V. – den jungen Gewinner kennenzulernen. Gemeinsam übergaben Rommel, Peters, Runtze und Niesner den Gutschein über einen Rundflug über Celle an Henry. Im Anschluss konnte Henry das Feuerwehrhaus ohne andere Besucher erkunden und natürlich auch einmal im neuesten Fahrzeug der Wehr platznehmen.

Ein großer Dank geht an dieser Stelle an die Flugsportvereinigung Celle – Motorfluggruppe e.V. für die Unterstützung und die Bereitstellung des Preises.

Foto v l.: Sven-Oliver Niesner (1. Gruppenführer im 1. Zug), Arndt Peters (stellv. Ortsbrandmeister), der Gewinner Henry Goik, Reiner Runtze (Zugführer 1. Zug), Detlef Rommel ( 1. Vorsitzender der Flugsportvereinigung Celle – Motorfluggruppe e.V. )

Viele Informationen zur Flugsportvereinigung Celle – Motorfluggruppe e.V. findet Ihr unter:

https://flugsportvereinigungcelle.de/

.

Jugendliche erhalten Leistungsspange

Jugendliche erhalten Leistungsspange

Sie ist das höchste Leistungsabzeichen der deutschen Jugendfeuerwehr, die Leistungsspange! Am vergangenen Sonntag traten 35 Gruppen in Uelzen an, um das begehrte Abzeichen zu bekommen. Hierunter auch eine Gruppe der Jugendfeuerwehr der Ortsfeuerwehr Celle-Hauptwache.

Trotz strömenden Regens ließen sich die Jugendlichen nicht unterkriegen und absolvierten die verschiedenen Leistungsprüfungen, die nur im Team bestanden werden können. So zählen zu den Prüfungen eine Schnelligkeitsübung, ein dreigeteilter Löschangriff, Kugelstoßen, ein Fragenkatalog und ein Staffellauf.

Insgesamt 10 Jugendliche nahmen aus Celle Teil, von denen sieben die Leistungsspange erhielten. Hierbei sind die anderen aber nicht durchgefallen, sondern haben sich in den Dienst der Gruppe gestellt. Denn bei der Feuerwehr zählt das Teamwork und die Leistungsspange kann nur in einer definierten Gruppe bestanden werden. Sind also nicht genug Prüflinge vorhanden, wird die Gruppe durch motivierte Helfer ergänzt.

Wir sagen, herzlichen Glückwunsch und freuen uns über die super Leistung unserer Jugendlichen! Zum Schluss kam übrigens noch die Sonne raus und sorgte für einen würdigen Rahmen bei der Verleihung der Leistungsspange


Einsatzübung in der Altstadt

Einsatzübung in der Altstadt

Am heutigen Abend führte der 4. Zug der Ortsfeuerwehr Celle-Hauptwache eine Einsatzübung in der Mauernstraße durch.

Angenommen wurde ein Brand im Dachgeschoss eines Fachwerkhauses. Der Brandrauch hatte sich im gesamten Geschoss ausgebreitet, so dass auch im hinteren Gebäudebereich, der nicht vom Feuer betroffen war, eine Person über einen engen Treppenraum gerettet werden musste.


Straßenseitig gingen zwei Drehleitern in Stellung, um eine Riegelstellung zu den Nachbargebäuden einzurichten. Zeitweise wurde eine Drehleiter auch zur Menschenrettung eingesetzt.


Insgesamt wurden durch die Einsatzkräfte drei Personen aus dem Gebäude gerettet.
Ein Dank geht an die Firma Erler Orthopädie Schuhtechnik GmbH für die Unterstützung bei der Übung und die Bereitstellung des Übungsobjektes.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/K3-1qLSsWS8


Celler Feuerwehr unterstützt Kultur allerorts!

Celler Feuerwehr unterstützt Kultur allerorts!

Vor Kurzem waren wir mit den Akteuren von Kultur allerorts in unserer schönen Altstadt unterwegs. Mit einer Drehleiter unterstützten wir das derzeit laufende Celler Street and Art Festival.

Wir sind im Einsatz für Celle. Freiwillig. Ohne Ausnahme.

Die Fotos wurden uns durch Foto-Hofmeister zur Verfügung gestellt.


Einsatzübung im Gewerbegebiet “Auf der Graft”

Einsatzübung im Gewerbegebiet “Auf der Graft”

In regelmäßigen Abständen führen wir in der Ortsfeuerwehr Westercelle Einsatzübungen durch. Ziel dieser Übungen ist es, dass bei den Ausbildungsdiensten erlangte Wissen in praxisnahen Situationen anzuwenden und Abläufe zu festigen, damit im Ernstfall die Handgriffe sitzen. Die Szenarien werden von unterschiedlichen Kammeraden aus der Ortsfeuerwehr ausgearbeitet.

Am 15.09. war es mal wieder Zeit für eine solche Übung. Diese führt die Einsatzkräfte in das neue Gewerbegebiet „Auf der Graft“. Auch wenn hier noch keine Gebäude errichtet sind, konnte die Übung genutzt werden um sich mit den vorhandenen Verkehrswegen und der Lage der Löschwasserentnahmestellen vertraut zu machen. Die Ausgangslage bildete dieses Mal ein verunfallter PKW, bei dem es in der Folge des Unfalles, zu einem Motorbrand gekommen ist. Durch den Brand im Motorraum weitete sich Feuer auf die umliegende Wiese aus. Hierdurch entstanden zwei Einsatzstellen, die fachgerecht abgearbeitet werden mussten.

Unterstützt wurden wir dieses Mal auch wieder durch Jugendliche aus unserer Jugendfeuerwehr. Diese werden in den Übungen gern als Darsteller für Verletzte eingesetzt. In diesem Fall sollten sie unter Schock stehenden Insassen spielen und nach Unfall aus dem Fahrzeug flüchten. Somit wurde das Einsatzszenario, neben den offensichtlichen Einsatzstellen, noch eine weitere Lage ergänzt.

Ein Dank gilt auch der Firma Alfons Schmidt Automobile, die uns bei dieser Übung den „Unfallwagen“ und die Transportmöglichkeiten zur Verfügung gestellt hat.  

Bericht: L. Schwarzenberger (FF Westercelle)
Fotos: FF Westercelle