Ortsfeuerwehr Celle-Hauptwache erhält Spende der Volksbank Celle

Ortsfeuerwehr Celle-Hauptwache erhält Spende der Volksbank Celle

Heute freute sich Ortsbrandmeister Mirko Bunge gemeinsam mit Vertretern von Celler Vereinen eine Spende der Volksbank Celle entgegennehmen zu dürfen.

Insgesamt stellte die Volksbank 4.000 Euro für das gesellschaftliche Engagement in Celle zur Verfügung. Die Zuwendung stammt aus den Reinerlösen des Gewinnsparens der Hannoverschen Volksbank zu der die Volksbank Celle als Niederlassung gehört.

Bunge freute sich über die Spende an die Ortsfeuerwehr Celle-Hauptwache und die Unterstützung der Volksbank für das Ehrenamt in der Residenzstadt. Bereits im letzten Jahr konnte sich der Förderverein der Ortsfeuerwehr Altencelle über eine Zuwendung aus dem Gewinnsparen freuen.

.

Stellenausschreibung: Feuerwehrgerätewart

Stellenausschreibung: Feuerwehrgerätewart

Die Residenzstadt Celle (Stadt Celle) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

-> Feuerwehrgerätewart (d/m/w) für den Bereich Lager PSA / Magazin sowie der Kraftfahrzeugwerkstatt

Sie sind motiviert, das Team der Werkstatt bei den täglichen Prüf-, Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten und die Freiwillige Feuerwehr Celle als hauptamtlicher Feuerwehrgerätewart (d/m/w) durch Ihre Teilnahme an den Tageseinsätzen zu unterstützen?

Hier geht es zur Stellenausschreibung:

.

“Zwei Fliegen mit einer Klappe” – Motorsägenausbildung Modul C und Fortbildung am Rüstwagen!

“Zwei Fliegen mit einer Klappe” – Motorsägenausbildung Modul C und Fortbildung am Rüstwagen!

Das Arbeiten mit Motorsägen im Korb der Drehleiter war letzte Woche Thema einer Ausbildungsveranstaltung bei uns. Nachdem am Mittwoch die Theorie vermittelt wurde, hieß es am Samstag ab in die Praxis.

Schwerpunkte der Ausbildung waren die Regeln und Vorschriften zur Unfallverhütung, die persönliche Schutzausrüstung für Einsatzkräfte im Drehleiterkorb, die Auswahl geeigneter Motorsägen sowie Schnitt- und Abseiltechniken. Außerdem wurde auf die örtlichen Einsatzmittel eingegangen.

Unterstützt wurde die praktische Ausbildung der Motorsägenführer durch den Rüstwagen und so gleich eine Fortbildung für Maschinisten integriert. Schwerpunkt war hier der Einsatz der maschinellen Zugeinrichtung (Seilwinde) des Fahrzeuges.

.

Erneutes Rekordeinsatzjahr für die Ortsfeuerwehr Bostel

Erneutes Rekordeinsatzjahr für die Ortsfeuerwehr Bostel

„Es sah nach einem ruhigen Einsatzjahr aus, bis Mitte Dezember die Rettung eines unter einer Photovoltaikanlage eingeklemmten Waschbären uns bis in die NDR Nachrichten brachte und Heilig Abend um 23.00 Uhr die Reihe der zahlreichen Hochwassereinsätze begann. Mit 34 Einsätzen wurde die Rekordmarke des vergangenen Jahres noch einmal fast verdoppelt“, so begann Ortsbrandmeister Sven Martens seinen Jahresbericht anlässlich der Jahresmitgliederversammlung der Feuerwehr Celle, Ortswehr Bostel. Er dankte allen aktiven Kameradinnen und Kameraden, dass es kein Problem war, die 11 geleisteten Schichten zwischen Weihnachten und Neujahr immer mit ausreichend Aktiven, darunter auch Fachkräften wie LKW-Fahrern, Elektrikern oder Maschinisten zu besetzen.

Auch Stadtbrandmeister Uwe Wiechmann dankte der Bosteler Wehr in seinem Jahresrückblick für die hohe Einsatzbereitschaft bei den Einsätzen über die Weihnachtsfeiertage. Er freute sich über die sehr gute und professionelle Zusammenarbeit der Celler Ortswehren untereinander insbesondere bei der fordernden Hochwassereinsatzlage. Besonders hob er hervor, dass die Bosteler Wehr mit großer Personalstärke die 2023 neuaufgebaute Dekon-P-Sondereinheit als Untereinheit des Chemie- und Strahlenschutz-Zuges der Celler Feuerwehr mehrheitlich bildet. „Damit haben wir wieder eine funktionierende Katastrophenschutzeinheit, die Dusch- und Dekontaminationszelte bei größeren Einsatzlagen aufbauen und betreiben kann.“ Dem schloss sich Jann Brüsting von der Stadtverwaltung Celle an und erwähnte lobend das Engagement der Bosteler Wehr bei der Erweiterung der Übungsfläche hinter dem Gerätehaus im vergangenen Jahr. In Eigenleistung wurde eine Hütte und eine wilde Vegetation zurückgebaut, so dass der zuvor privat genutzte Grundstücksteil nun der Bosteler Wehr zur Verfügung steht. Er stellte eine zeitnahe Ausschreibung des Ersatzes für das abgängige Bosteler Löschgruppenfahrzeug in Aussicht.

Holger Kopke erstattete ausführlich den Dienstbericht der Gruppenführer. Er ging dabei auf die Übungsschwerpunkte ein, die von der Brandbekämpfung in Gebäuden, über Vegetationsbrandbekämpfungen zu Personenrettungen und technischen Hilfeleistungen reichte. „Eben alles, was eine Feuerwehr so im Einsatzjahr an Lagen erwarten kann“, ergänzte Robert Junkereit, der stellvertretende Ortsbrandmeister.

„Durch diesen ausführlichen Bericht war es fast so, als wäre man bei den Diensten dabei gewesen“, erklärte Ortsbürgermeisterin Ute Hinterthür, die sich im Namen des Ortsrates auch für das Engagement der Bosteler für das Dorfleben bedankte. „Ohne Euch gebe es kein Osterfeuer, keinen Umweltsammeltag, kein Erntefest und keinen Laternenumzug im Dorf, ein Beitrag, der für die Dorfgemeinschaft sehr wichtig ist“, so die Ortsbürgermeisterin. Sven Martens bedankte sich bei dem Ortsrat für die gute Zusammenarbeit, was besonders beim vom Ortsrat veranstalteten Tag der Vereine aus Altenhagen, Bostel und Lachtehausen im September 2023 deutlich wurde.

Reinhard Tewes, Sprecher der Mitglieder der Altersabteilung, berichtete über deren Treffen im vergangenen Jahr und ihre Unterstützungen bei Reinigungsdiensten und Dorfveranstaltungen. „Darüber wären wir auch im kommenden Jahr wieder sehr dankbar, wenn die Renovierung des Gerätehauses in Eigenregie ansteht“, so Martens.

Als alle sich bereits im Anschluss den Käse- und Schlachteplatten zuwandten, um den Abend bei guten Gesprächen ausklingen zu lassen, stieß noch Sylvia Jäger nach dem Ende Ihres Atemschutzgeräteträgerinnenlehrgangs zu der Gemeinschaft dazu. Kurzum eröffneten Stadt- und Ortsbrandmeister noch einmal kurz den offiziellen Teil der Sitzung, um die Kameradin zur Oberfeuerwehrfrau zu befördern. Eine Beförderung, die sie durch ihren vorbildlichen Einsatz in der Bosteler Wehr, aber auch in der Hauptwache, in der sie tagsüber Einsätze mitfährt, in der Dekon-P-Gruppe und der Jugendfeuerwehr Altenhagen, ausgesprochen verdient hat.

Text: Sven Martens, Ortsbrandmeister FF Bostel

Foto:

Das Kommando der Ortswehr Bostel mit Gästen hält Utensilien, die das Einsatzgeschehen 2023
bestimmten. (von links nach rechts: Stadt Celle: Jann Brüsting, Schriftführer: Söntke Iken,
stellvertretender Ortsbrandmeister: Robert Junkereit, Ortsbrandmeister: Sven Martens,
Ortsbürgermeisterin: Ute Hinterthür, Kassenwart: Roger Krüger, Gruppenführer David Hofmeister und
Holger Kopke, Stadtbrandmeister Uwe Wiechmann)

Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Groß Hehlen

Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Groß Hehlen

Vor Kurzem fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Groß Hehlen statt. Ortbrandmeister Martin Walter begrüßte neben den anwesenden Mitgliedern der Einsatzabteilung und der Altersabteilung als Gäste den Ortsbürgermeister Patrick Brammer, Pastor Titus Eichler, den stellvertretenden Kreisbrandmeister Dirk Heindorff, Stadtbrandmeister Uwe Wiechmann sowie von der Verwaltung der Stadt Celle Jann Brüsting.

Zunächst blickte Martin Walter auf das vergangene Jahr zurück. Bis zum 24. Dezember 2023 rückte die Wehr zu insgesamt 25 Einsätzen aus. Über Weihnachten und bis zum Jahreswechsel war die Ortsfeuerwehr im Hochwassereinsatz und musste zu zahlreichen Hilfeleistungen im gesamten Stadtgebiet ausrücken.

Die Einsatzabteilung der Ortsfeuerwehr zählt 55 Mitglieder. Hinzu kommen 13 Jungen und Mädchen in der Jugendfeuerwehr sowie 17 Mitglieder in der Alters- und Ehrenabteilung. Außerdem freut sich die Wehr über 60 fördernde Mitglieder.

Im Rahmen der Veranstaltung konnte Annika Wietjes zur Feuerwehrfrau und Yorick Garbode zum Feuerwehrmann ernannt werden. Zum Oberfeuerwehrmann wurden Bjarne Knoop, Adrian Goedereis und Jens Sänger-Riefkogel befördert. Die Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann erhielt Maik Feddeler. Zum Löschmeister wurde Michael Firmenich und zur Oberlöschmeisterin Luca Marlen Knoop befördert. Martin Walter wurde zum Hauptbrandmeister befördert 

Benno Hinterthür, Karsten Knoop, Sven Garbode, Marvin Lorchheim-Gudehus und Reimar Stadie dankte Martin Walter für ihre geleistete Arbeit im Ortskommando. Für ihre geleistete Arbeit erhielten sie Präsente durch die Ortsfeuerwehr.