Die Ortsfeuerwehr Westercelle ruft zur Unterstützung auf!

Die Ortsfeuerwehr Westercelle ruft zur Unterstützung auf!

In der Nacht vom 24.01. auf den 25.01. ist plötzlich und unerwartet unser Kamerad Detlev G. im Alter von nur 54 Jahren verstorben.

Er hinterlässt seine Ehefrau Heidi, die leider über wenig finanzielle Mittel verfügt.
Detlev war ein sehr engagiertes Mitglied unserer Einsatzabteilung und betreute auch die Jugendfeuerwehr mit. Neben dem regulären Dienst- und Einsatzbetrieb war Detlev auch jedes Mal zur Stelle, wenn eine helfende Hand gebraucht wurde. Wir sind alle sehr schockiert und traurig über den Verlust. Wir werden sein Andenken stets in Ehren halten.

Um seiner Heidi ein wenig die finanzielle Last zu nehmen, sammeln wir für sie.

Der Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Westercelle hat ein extra Konto bei der Sparkasse eingerichtet:

Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg
IBAN DE18 2695 1311 0162 5188 98, (Konto 162518898)
Kontoinhaber: Stefan Schmidt

Jeder Cent wird an Heidi weiter gereicht!
Ich bitte Sie und Euch um Unterstützung.

Vielen Dank und mit kameradschaftlichem Gruß

Stefan Schmidt
Ortsbrandmeister
FF Westercelle


Die Ausbildung läuft…

Die Ausbildung läuft…

… bei unseren neuen Feuerwehrleuten auf Hochtouren. Heute standen bei der Truppmannausbildung Teil 1 u. a. Grundübungen mit dem dreigeteilten Löschangriff auf dem Dienstplan. In den vergangenen und folgenden Wochen wird den Anwärterinnen und Anwärtern ihr Grundwissen für die Feuerwehr vermittelt.

“Herzlich Willkommen” hieß es bereits am 14. Januar für 29 Feuerwehranwärterinnen und -anwärter im Feuerwehrhaus im Herzog-Ernst-Ring. Denn vor wenigen Wochen startete die Truppmannausbildung Teil 1 der Stadt Celle.

Neben Mitgliedern der Stadtfeuerwehr Celle nehmen auch Mitglieder der Freiwillige Feuerwehr Wietze, der Werkfeuerwehr hubergroup und Angestellte der Celler Land Frischgeflügel teil.


Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Celle-Hauptwache

Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Celle-Hauptwache

460 Einsätze für die Ortsfeuerwehr Hauptwache im vergangenen JahrUmfangreicher Jahresbericht, Einsatzzunahme der Außenwache Vorwerk 30%

Vor rund 150 Kameradinnen und Kameraden stellte der Ortsbrandmeister Bernd Müller am Samstag den Jahresbericht auf der Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Celle Hauptwache vor. Das Einsatzgeschehen ähnelte dem des Vorjahres, zu 460 Einsätzen (Vorjahr 489) rückten die Blauröcke im vergangenen Jahr aus. 146 Brände, 209 technische Hilfeleistungen und 105 Fehlalarme waren zu bewältigen.

Ortsbrandmeister Bernd Müller

Wir sind ein- bis zweimal täglich unterwegs, mit Ausbildungen und Diensten stehen wir fast täglich in der Hauptwache und den Außenwachen in der Heese und in Vorwerk in unseren Gerätehäusern. Dabei fällt auf, so Müller, dass sowohl in der Heese als auch in Vorwerk eine deutliche Zunahme an Einsatzaktivitäten zu verzeichnen ist. Im Herzog Ernst Ring ertönte der Alarm 259 Mal, in der Heese 133 und in Vorwerk 69 Mal.

Zum Glück ist das Thema Gewalt gegen Rettungskräfte in Celle noch kein Thema, aber wir müssen uns auch darauf einstellen. Als gut bezeichnet der Ortsbrandmeister die personelle Ausstattung. 180 Kameradinnen und Kameraden versehen ihren Dienst, wieder eine Zunahme zum Vorjahr. Leider kommen wir mit der Ausbildung auf Kreis- und Landesebene nicht hinterher. Die Lehrgangszuteilung liegt bei nur 28%, und das bei einem schon aufgestauten Lehrgangsbedarf aus den beiden Corona-Jahren. Die Fahrzeugausstattung ist gut, allein sechs neue Fahrzeuge konnten im letzten Jahr in Dienst gestellt werden. Allein die Gerätehäuser bezeichnete Müller als Sorgenkind.

Die Gründung einer Kinderfeuerwehr zur Verstärkung der Jugendarbeit ist ein Ziel für dieses Jahr, hierfür werden noch Kräfte gesucht, die nicht unbedingt aktive Feuerwehrleute sein müssen. Im Anschluss an den Jahresbericht gab es zahlreiche Beförderungen und Ehrungen.

Eine besondere Ehrung erhielt Olaf Beeck

Zu Feuerwehrmännern wurden Lasse Krumbiegel und Mattis Spiller ernannt, zu Oberfeuerwehrleuten Indro Dell Aquilla, Kerstin Onnen, Melanie Warnecke, Max Friedrich, Marc Schumann und Thomas Warnecke. Zu Hauptfeuerwehrmännern Mike Dumon, Alexander Geltinger, Timo Schmidt und Max Chichon. Löschmeister wurden Carsten Harfst und Kay Simon Kasten, Oberlöschmeister Christian Bödecker, Hauptlöschmeister Michael Brandes und Christian Friedrich.

Für 25jährige Mitgliedschaft wurde Tobias Luttermann geehrt und für 40 Jahre Norbert Timm. Manfred Wolf wurde für 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Eine besondere Ehrung erhielt der langjährige Zugführer des 2. Zuges Olaf Beeck. Der stv. Kreisbrandmeister Willi Lucan ehrte ihn unter großem Beifall mit dem Deutschen Feuerwehrehrenkreuz in Bronze. Beeck war nicht nur Zugführer und langjähriger Brandmeister vom Dienst, sondern engagierte sich auch in der Tauchergruppe und der Ausbildung. Aufgrund eines Wohnsitzwechseln wird er nun in der Ortsfeuerwehr Groß Hehlen seinen Dienst absolvieren.

Ernannte, Beförderte, Geehrte mit Wehrführung

Text: Bernd Müller, Ortsbrandmeister FF Celle-Hauptwache

Martin Walter zum Ortsbrandmeister vorgeschlagen – Kommandowahlen und Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Groß Hehlen!

Martin Walter zum Ortsbrandmeister vorgeschlagen – Kommandowahlen und Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Groß Hehlen!

Am Abend des 20. Januar begrüßte Ortsbrandmeister Benno Hinterthür die anwesenden Mitglieder der Einsatzabteilung und der Altersabteilung sowie die Förderer der Wehr zur diesjährigen Jahreshauptversammlung. Besonders freute sich Hinterthür die stellvertretende Ortsbürgermeisterin Janne Schmidt, den Stadtbrandmeister Uwe Wiechmann, den Kreisbrandmeister des Landkreises Celle Volker Prüsse sowie von der Verwaltung der Stadt Celle Jann Brüsting zu begrüßen.

Im Rahmen des Jahresberichtes blickte Ortsbrandmeister Hinterthür auf das vergangene Jahr zurück. Stolz stellte er insgesamt acht neue Mitglieder der Einsatzabteilung vor, die im letzten Jahr der Wehr beitraten und sich wie ihre Kameradinnen und Kameraden ehrenamtlich für Groß Hehlen und die Stadt einsetzen werden. Hiervon war ein Kamerad aus der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst gewechselt. Zurzeit kann die Ortsfeuerwehr 55 Mitglieder in der Einsatzabteilung aufweisen. Zu insgesamt 36 Einsätzen rückte die Wehr innerhalb des Stadtteils und der Stadt aus.

Emotional zeigte sich Benno Hinterthür beim Dank für das entgegengebrachte Vertrauen in den 17 Jahren als Ortsbrandmeister und zuvor sechs Jahren als stellvertretender Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr. Diesem Dank schloss sich sein Stellvertreter Karsten Knoop an. Beide werden nicht wieder in den anstehenden Wahlen in ihren Ämtern kandidieren.

Im Anschluss richteten die Gäste ihre Grußworte an die Wehr.

Nun leitete Ortsbrandmeister Benno Hinterthür in die Wahlen zum Ortskommando der Wehr über. Hinterthür bedankte sich bei allen Mitgliedern des bisherigen Kommandos für die stets konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit in den letzten Jahren. Durch Uwe Wiechmann wurde sodann die Wahlleitung für die Vorschlagswahlen zum Ortsbrandmeister und stellvertretenden Ortsbrandmeister an den Rat der Stadt Celle übernommen. Zum Ortsbrandmeister schlugen die Mitglieder durch geheime Wahl Martin Walter sowie zum stellvertretenen Ortsbrandmeister Sven Redelf Jacobi vor. Die Vorschläge werden nun an den Rat der Stadt Celle zur Bestätigung weitergeleitet. Im Anschluss erfolgten die weiteren Wahlen zum Ortskommando der Wehr. Hierbei wurden Jörg Pommerening, Olaf Beeck, Michael Firmenich und Ulrich Kasper zu Gruppenführern gewählt. Zum Gerätewart wurde Adrian Goedereis, zum Schriftführer Thilo Lorchheim sowie zur Kassenwartin Luca Marlen Knoop gewählt. 

Zum Ende der Veranstaltung erfolgte zunächst die Ernennung von Maxim Benecke und Johannes Timon Rodehorst zu Feuerwehrmännern. Luca Marlen Knoop wurde als Jugendfeuerwehrwartin zur Löschmeisterin befördert. Der stellvertretende Stadtbrandmeister und designierte Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Groß Hehlen Martin Walter wurde zum Oberbrandmeister befördert.

Für ihre langjährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr erhielten Silke Garbode, Marvin Lorchheim-Gudehus, Reimar Stadie, Thorsten Stadie, Ernst-Werner Kesten und Wiebke Potratz das Ehrenzeichen für 25jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr. Für 40 Jahre Mitgliedschaft konnten Uwe Dickmann, Detlef Gudehus, Ortsbrandmeister Benno Hinterthür, Eckhard Loof, Jörg Pommerening, Thomas Sumpf und Bernd Otte durch Kreisbrandmeister Volker Prüsse und Stadtbrandmeister Uwe Wiechmann im Namen des Ministers für Inneres und Sport geehrt werden.

Die Ernannten, Beförderten und Geehrten mit Gästen und Wehrführung

Jahreshauptversammlung der FF Bostel

Jahreshauptversammlung der FF Bostel

Rekordeinsatzjahr der Ortsfeuerwehr Bostel

Auf der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Celle Ortsfeuerwehr Bostel begrüßte Ortsbrandmeister Sven Martens als Gäste den Stadtbrandmeister Uwe Wiechmann, den Vertreter der Stadtverwaltung Jann Brüsting, die Ortsbürgermeisterin Ute Hinterthür sowie die aktiven Mitglieder, die Mitglieder der Altersabteilung und einige fördernde Mitglieder.

Er schaute auf ein Rekordeinsatzjahr zurück mit 18 herausfordernden Einsätzen, die die aktiven Kameradinnen und Kameraden im Hinblick auf die Brandbekämpfung oder technische Hilfeleistung sehr gefordert habe. In Erinnerung bleibe sicherlich die erfolgreiche Personensuche mit über 150 Einsatzkräften als die Wehr 10 Minuten vor Beginn des traditionellen Ernteumzuges alarmiert wurde. Er dankte den Aktiven für den ausgesprochen verantwortungsvollen Umgang mit den Infektionsschutzmaßnahmen im Rahmen der Corona Pandemie, die dazu geführt habe, dass es keine Infektionsketten gegeben habe und die Wehr immer einsatzfähig geblieben sei. Sein besonderer Dank gelte auch den Mitgliedern des Kommandos, die immer noch bei deren Aufgaben als Ausbilder, Schriftführer, Kassenwart oder Gerätewart zusätzliche ehrenamtliche Zeit aufwendeten.

Gruppenführer Holger Kopke bestätigte anlässlich des Einsatzgeschehens wie wichtig die regelmäßige praktische und theoretische Ausbildung auf allen Einsatzgebieten einer Ortswehr sei. Dabei freute er sich, dass im vergangenen Jahr auch wieder alle traditionellen Veranstaltungen wie das Osterfeuer, der Umweltsammeltag, das Erntefest und der Laternenumzug durchgeführt werden konnten. Höhepunkte des vergangenen Jahres waren für ihn der Aktionstag Feuerwehr Bostel, an dem durch Spaß und Spiel, mit kulinarischen Genüssen und abends bei Musik und Tanz für die aktive Mitarbeit in der Wehr geworben wurde. „Uns macht hier in Bostel die besondere Kameradschaft aus“, so Holger Kopke. Diese wurde durch eine dreitägige Kameradschaftsfahrt nach Ratzeburg weiter gestärkt.

Stadtbrandmeister Uwe Wiechmann lobte die aktiven Kameradinnen und Kameraden für ihre hohe Motivation und die vorbildliche Ausbildung. Jann Brüsting dankte den Aktiven im Namen der Stadt Celle für ihren Einsatz für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt. Dem schloss sich Ortsbürgermeisterin Ute Hinterthür an und ergänzte, dass auch den Angehörigen der Wehrmitglieder ein besonderer Dank gelte, da sie die Feuerwehrmänner und -frauen häufig bei den Aktivitäten unterstützten.

Abschließend beförderte Uwe Wiechmann Rebecca Dathe zur Oberfeuerwehrfrau, sowie Stephan Buche und Burghard Buche zu Oberfeuerwehrmännern.

Zum Abschluss hatte Bostels bester Bastler Markus Dathe wieder einmal eine Überraschung für seine Kameraden parat. Er überreichte je einen der begehrten und individuell von ihm gestalteten Feuerwehr-Bostel-Awards an Robert Junkereit als Dank für seine Arbeit als stellvertretender Ortsbrandmeister und an Söntke Iken für seine fleißige Arbeit als Protokollführer.

Foto: Von links nach rechts: Gruppenführer Holger Kopke, Kassenwart Roger Krüger, Ortsbürgermeisterin Ute Hinterthür, Schriftführer Söntke Iken, Gruppenführer David Hofmeister, Oberfeuerwehrfrau Rebecca Dathe, Gerätewart Stephan Buche, Ortsbrandmeister Sven Martens, Oberfeuerwehrmann Burghard Buche, stellvertretender Ortsbrandmeister Robert Junkereit, Stadtbrandmeister Uwe Wiechmann und Jann Brüsting, Stadt Celle

Text: S. Martens (Ortsbrandmeister FF Bostel)
Foto: FF Bostel

29 neue Feuerwehrleute starten ihre Grundausbildung bei der Celler Feuerwehr!

29 neue Feuerwehrleute starten ihre Grundausbildung bei der Celler Feuerwehr!

“Herzlich Willkommen” hieß es heute für 29 Feuerwehranwärterinnen und -anwärter im Feuerwehrhaus im Herzog-Ernst-Ring. Denn heute startete die Truppmannausbildung Teil 1 der Stadt Celle. In den nächsten Wochen werden die jungen Feuerwehrleute die Grundfertigkeiten des “Feuerwehrhandwerks” erlernen.

Neben Mitgliedern der Stadtfeuerwehr Celle nehmen auch Mitglieder der Freiwillige Feuerwehr Wietze, der Werkfeuerwehr hubergroup und Angestellte der Celler Land Frischgeflügel teil.