Brandgefahr in der Advents- und Weihnachtszeit

Brandgefahr in der Advents- und Weihnachtszeit

Am Sonntag starten wir in die Adventszeit und unsere Häuser und Wohnzimmer verwandeln sich langsam in besinnliche Weihnachtswelten. Doch immer wieder kommt es in der Advents- und Weihnachtszeit zu Brandeinsätzen durch Kerzen, Adventskränze und Weihnachtsbäume. Ein kleines Feuer kann in wenigen Minuten zu einem ausgedehnten Zimmerbrand werden. Die Freiwillige Feuerwehr Celle rät daher zum vorsichtigen Umgang mit offenem Feuer!

  • Um die Gefahr eines Brandes zu minimieren, sollten folgende Hinweise beachtet werden:
  • Kerzen dürfen nie unbeaufsichtigt brennen und sollten auch beim kurzen Verlassen eines Raumes gelöscht werden.
  • Adventskränze und Kerzen sollten auf einem feuerfesten Untergrund stehen.
  • Kerzen sollten in ausreichendem Abstand zu brennbaren Gegenständen wie Gardinen aufgestellt werden.
  • In der Nähe von offenem Feuer wie Kerzen sollte eine Löschmöglichkeit (z. B. ein gefüllter Wassereimer) vorhanden sein, um einen Entstehungsbrand schnell löschen zu können.
  • Kinder sollten auf die Gefahr von Kerzen und offenem Feuer hingewiesen werden und nicht unbeaufsichtigt mit Kerzen bleiben.
  • Trockene Zweige sollten von Adventskränzen und Weihnachtsbäumen entfernt werden.
  • Überprüfen Sie elektrische Lichterketten vor der Nutzung, denn auch durch einen Kurzschluss können Brände entstehen!

Im Falle eines Brandes rufen Sie die Feuerwehr über den Notruf 112! Beachten Sie bitte, dass sie die Hilfe nur über den Notruf 112 erreicht. Notrufe per E-Mail oder über die sozialen Medien sind nicht möglich.

Die Freiwillige Feuerwehr Celle wünscht allen eine schöne und stressfreie Weihnachtszeit.

.

Der Umzug hat begonnen

Der Umzug hat begonnen

Kisten packen, einladen, ausladen und auspacken… wer kennt es nicht von einem Umzug. Nun ist es auch in Westercelle so weit. In den nächsten Wochen zieht die Wehr vom alten Feuerwehrhaus in das neue Feuerwehrhaus um. Heute war der Startschuss!


Danke Kai-Uwe!

Danke Kai-Uwe!

Heute endet die Amtszeit unseres Stadtbrandmeisters Kai-Uwe Pöhland. Kai-Uwe leitete unsere Stadtfeuerwehr 12 Jahre mit Herz und Verstand. Heute endet diese Zeit und wir sagen DANKE! Danke für 12 Jahre vollen ehrenamtlichen Einsatz, der das normale Maß ehrenamtlichen Engagements um ein Weites übersteigt.

Mit ganzem Herzen setzte sich Kai-Uwe für die Belange der Stadtfeuerwehr ein und vergaß nie, worum es geht, den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt im Notfall die möglichst beste Hilfe bieten zu können und das Ehrenamt in vollem Umfang zu fördern. Das Ziel fest im Blick wurde der Weg natürlich auch mal steinig, mit wertvollen Gesprächen und konstruktiven Diskussionen steuerte Kai-Uwe das „große Löschfahrzeug Feuerwehr Celle“ zum Einsatzort.

Wir sagen Danke und freuen uns auf viele weitere Jahre mit Dir als „normalen Löschknecht“ in unseren Reihen!

.

Ausbildungsdienst Löschmittel bei der Ortsfeuerwehr Westercelle

Ausbildungsdienst Löschmittel bei der Ortsfeuerwehr Westercelle

Neben dem Wasser, welches wir auf unseren Fahrzeugen mitführen, stehen auch in der Ortsfeuerwehr Westercelle noch weitere Löschmittel zur Brandbekämpfung zur Verfügung:

“Aus diesem Grund haben wir uns in einem unserer letzten Dienste mit unseren Löschmitteln beschäftigt. Um individuell auf alle eingehen zu können, haben wir unsere Mannschaft in drei Gruppen aufgeteilt” berichtet der verantwortliche Gruppenführer Lars Schwarzenberger.  

Auf dem Bild erfolgt grade die Erklärung der fest verbauten Zumischeinrichtung an unserem neuen Löschgruppenfahrzeug. Dieses Fahrzeug wurde uns erst letztes Jahr übergeben und somit bestand noch nicht oft die Möglichkeit dieses zu üben.

“Ein Hauptaugenmerk wurde auf den Schaumangriff und die vorhandenen Kleinlöschgeräte mit unterschiedlichsten Löschmitteln gelegt. Hierzu sind wir auf das Gelände der Feuerwehrhauses im Herzog-Ernst-Ring gefahren, weil dort für die Stadtfeuerwehr ein Platz zur Verfügung steht, wo das ausgebrachte Löschmittel aufgefangen und im Anschluss fachgerecht entsorg wird”, so Schwarzenberger weiter.

Auf dem Bild wird der Umgang mit fest verbauten der Pulverlöschanlage besprochen.

“Zwei unserer Fahrzeuge verfügen über einen festeingebauten Schaummitteltank mit jeweils 120 Liter Schaummittel und eines sogar über eine 500 kg Pulverlöschanlage. Auch der Umgang mit dieser Technik muss regelmäßig besprochen und geübt werden, damit im Ernstfall jeder Handgriff sitzt”. Erklärt Lars Schwarzenberg zum Abschluss.

Text: Lars Schwarzenberg (FF Westercelle)
Fotos: FF Westercelle

Leistungsmarsch der Feuerwehr Westercelle

Leistungsmarsch der Feuerwehr Westercelle

Stadtpokal ging nach Hustedt – Leistungsmarsch der Feuerwehr Westercelle!

Am vergangenen Samstag starteten bei herrlichem Spätsommerwetter 14 Gruppen beim Leistungsmarsch der Ortsfeuerwehr Westercelle. Auf einer Strecke von 12 Kilometern mussten die Mannschaften 11 Stationen absolvieren und im Team die Aufgaben meistern. Dabei war so manche knifflige Aufgabe, doch im Team fanden alle eine Lösung und waren mit viel Spaß und guter Laune dabei!

Zum Schluss wurde gespannt die Siegerehrung erwartet. Hierbei wurde auch der Stadtpokal vergeben, den Wanderpokal gewinnt die am besten platzierte Mannschaft der Stadtfeuerwehr Celle. Hierbei schafften es gleich zwei Ortsfeuerwehren der Stadt Celle auf das Siegertreppchen, so dass es bis zum Ende spannend blieb! Der dritte Platz ging an die Feuerwehr Bostel, der 2. Platz an die “Stiegel Freunde” und der 1. Platz und somit auch der Stadtpokal an die Feuerwehr Hustedt!

Wir sagen herzlichen Glückwunsch und freuen uns auf die nächste Austragung in Hustedt!

Foto: FF Westercelle
www.feuerwehr-westercelle.de

Aufbaulehrgang Atemschutz *Video*

Aufbaulehrgang Atemschutz *Video*

CELLE: An diesem Wochenende absolvieren mehrere junge Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Celle den “Aufbaulehrgang Atemschutz” in den Räumlichkeiten der Celler Hauptwache. Bei diesem Lehrgang handelt es sich um eine Fortbildungsveranstaltung der Stadtfeuerwehr Celle für alle neuen Atemschutzgeräteträger der neun Ortsfeuerwehren der Residenzstadt. Ziel ist es das im Atemschutzgeräteträgerlehrgang des Landeskreises Celle erlernte Wissen zu vertiefen und um praktische Inhalte zu erweitern. So wird u.a. das Absuchen von Räumen, das Vorgehen im Innenangriff, Schlauchmanagement und die Rettung eines verunfallten Atemschutztrupps praktisch geschult. Die gemeinsame Ausbildung stellt zugleich eine einheitliche Ausbildung aller Atemschutzgeräteträger in den verschiedenen Ortsfeuerwehren der Stadt Celle sicher.