Datum: 19. Februar 2020 
Alarmzeit: 17:30 Uhr 
Art: Brandeinsatz  
Einsatzort: Zöllnerstraßé 
Einheiten: FF Celle-Hauptwache 
Weitere Kräfte: Führungsdienst Landkreis Celle, Polizei Celle, Rettungsdienst des Landkreises Celle 


Einsatzbericht:

Kellerbrand in einem Ladengeschäft in der Altstadt – Zwei verletzte Personen

Celle. Am 19. Februar um 17:30 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Celle sowie der Rettungsdienst mit dem Einsatzstichwort „Kellerbrand“ zu einem Brandeinsatz mit Menschengefährdung in die historische Altstadt von Celle alarmiert.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle bestätigte sich die Meldung. Ein Ladenlokal in der Zöllnerstraße war stark verraucht. Es brannte im Keller des Geschäfts. Vorherige Löschversuche von Angestellten waren ohne Erfolg geblieben. Zwei Personen mussten durch den Rettungsdienst des Landkreises Celle versorgt werden. Durch die Feuerwehr wurde unverzüglich ein Innenangriff vorbereitet. Vor dem Gebäude ging eine Drehleiter in Bereitstellung.

Zur Brandbekämpfung gingen zwei Trupps unter Atemschutz in das Geschäft vor. Als Ursache der Rauchentwicklung konnten schnell mehrere brennende Kartons ausfindig gemacht werden, die durch die Einsatzkräfte aus dem Keller ins Freie getragen wurden. Mit einem C-Rohr konnte das Feuer gelöscht werden.

Zur Entrauchung und Belüftung des Gebäudes kamen mehrere Drucklüfter zum Einsatz. Zur Brandursache kann die Feuerwehr keine Angaben machen.

Im Einsatz waren vier Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Celle-Hauptwache sowie weitere Kräfte der Feuerwehr in Bereitstellung, zwei Rettungswagen des Rettungsdienstes des Landkreises Celle, die Polizei Celle und der Führungsdienst des Landkreises Celle als organisatorischer Leiter des Rettungsdienstes.