Datum: 22. März 2016 
Alarmzeit: 22:07 Uhr 
Art: Brandeinsatz  
Einsatzort: Steffensstraße, Celle 
Fahrzeuge: 10/11/1 Brandmeister vom Dienst, 10/29/1 – Tanklöschfahrzeug – TLF 16 Pulver (10-10), 10/30/1 – Drehleiter – DLK 23/12 cc vario GL, 10/47/1 – Löschgruppenfahrzeug LF 20/16 (Wald), 10/47/3 – Löschgruppenfahrzeug LF 16/12 
Weitere Kräfte: Polizei Celle, Rettungswagen (DRK Celle) 


Einsatzbericht:

CELLE: Am 22. März 2016 um 22.07 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Celle – Hauptwache zu einem gemeldeten Wohnungsbrand in die Steffenstraße im Stadtteil Neuenhäusen alarmiert.

Bei Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle war eine Wohnung verraucht. Ein Feuer war nicht zu erkennen. Personen waren nicht in Gefahr. Bevor ein Trupp zur Erkundung in die Wohnung vorging, wurde an der Wohnungseingangstür ein mobiler Rauchverschluss installiert. Dieser verhindert, dass Rauch aus der Brandwohnung in den Treppenraum gelingen kann. Anschließend ging ein Trupp unter schwerem Atemschutz in die Wohnung zur Erkundung vor. Jedoch konnte auch dieser kein Feuer feststellen, so dass die Räume mit einem Drucklüfter belüftet und entraucht wurden. Ein weiterer Einsatz war nicht erforderlich.

Im Einsatz waren fünf Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Celle – Hauptwache, ein Rettungswagen und die Polizei Celle

+++Rauchmelder erneut Helfer in der Not+++

Auch beim Einsatz in der Steffensstraße war ein Rauchmelder wieder der Retter in der Not. Das laute Piepen des Gerätes alarmierte die Nachbarn, die dann die ältere Bewohnerin der betroffenen Wohnung informierten und die Feuerwehr alarmieten.