Datum: 22. Juni 2016 um 21:10
Einsatzart: Verkehrsunfall 
Einsatzort: Fuhse zwischen Altencelle und Nienhagen
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: DLRG, Notarzt (DRK Celle), Notfallseelsorger, Polizei Celle, Rettungsdienst


Einsatzbericht:

CELLE: Am 22. Juni 2016 um 21.10 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Celle – Hauptwache, die Freiwillige Feuerwehr Celle – Altencelle, die Tauchergruppe der Feuerwehr Celle sowie die DLRG gemeinsam mit dem Rettungsdienst zu einem verunglückten Unimog an der Fuhse zwischen Altencelle und Nienhagen alarmiert.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte lag folgende Lage vor. Ein Unimog älteren Baujahres lag seitlich in der Fuhse. Ungefähr die Hälfte des Fahrzeuges war unter Wasser. Eine Person war unter dem Fahrzeug eingeklemmt. Die Zuwegung zur Einsatzstelle war nur über einen schlecht befahrbaren Feldweg möglich.

Durch die Besatzung des ersteintreffenden Fahrzeugs wurde sofort die Rettung der Person eingeleitet. Gemeinsam konnte das Fahrzeug leicht angehoben und die unter der Wasseroberfläche eingeklemmte Person befreit werden. Im Anschluss wurde die Person ans Ufer verbracht und sofort mit wiederbelebenden Maßnahmen begonnen. Bei Eintreffen des Rettungsdienstes übernahm dieser die medizinische Versorgung unterstützt durch die Feuerwehr. Die Person wurde im Anschluss in ein Krankenhaus verbracht. Ebenfalls übernahm die Feuerwehr die Betreuung weiterer Beteiligter.

Im Anschluss an die Rettungsmaßnahmen wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet sowie Sicherungsmaßnahmen getroffen. So wurden mit Ölschlängeln geringe Mengen austretende Betriebsstoffe aufgefangen. Nach Freigabe durch die zuständige Ermittlungsbehörde führte die Feuerwehr Celle die technische Bergung des Fahrzeuges durch. Durch Taucher der Tauchgruppe der Feuerwehr Celle wurde am Unimog die Seilwinde des Rüstwagens befestigt und das Fahrzeug anschließend an das Ufer gezogen.