Verkehrsunfall eingeklemmte Personen

Verkehrsunfall eingeklemmte Personen

Verkehrsunfall Wilhelm-Heinichen-Ring!

Um 12:58 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Celle-Hauptwache gemeinsam mit dem Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Wilhelm-Heinichen-Ring / Vor den Fuhren alarmiert. Bei Eintreffen der Feuerwehr ergab sich folgende Lage: Es waren mehrere Fahrzeuge beteiligt. Fünf Personen waren waren verletzt. Hiervon zwei schwer und drei leicht. Zwei Personen waren in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Eine eingeklemmte war leider verstorben. Durch die Celler Feuerwehr wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst die technische Rettung durchgeführt. Des Weiteren wurden durch die Feuerwehr Sicherungsmaßnahmen durchgeführt und auslaufende Betriebsstoffe gebunden.

Verkehrsunfall

Verkehrsunfall

Gegen 12 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Celle-Hauptwache gemeinsam mit dem Rettungsdienst zu einem gemeldeten Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person zwischen Altencelle und Lachtehausen alarmiert. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte an der Einsatzstelle war glücklicherweise keine Person eingeklemmt. Durch die Feuerwehr wurden Sicherungsmaßnahmen durchgeführt und das Fahrzeug stromlos geschaltet.

Im Einsatz waren drei Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Celle-Hauptwache, der Rettungsdienst und die Polizei.

Verkehrsunfall

Verkehrsunfall

CELLE: Am 29. Dezember 2017 um 13:36 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Celle-Hauptwache gemeinsam mit dem Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Landstraße 282 Lachtehausen in Richtung „Blaue Brücke“ alarmiert. Bei Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle stellte sich glücklicherweise heraus, dass keine Personen eingeklemmt waren. Verletzte Personen wurden durch den Rettungsdienst versorgt. Zwei PKWs waren seitlich von der Straße abgekommen. Ein Fahrzeug lag auf der Seite direkt neben der Fahrbahn. Das zweite Fahrzeug stand mehrere Meter entfernt im Wald. Durch die Celler Feuerwehr wurden die Fahrzeuge stromlos geschaltet und Sicherungsmaßnahmen durchgeführt.

Im Einsatz waren zwei Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Celle-Hauptwache, der Rettungsdienst und die Polizei Celle.

 

 

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

CELLE: Am 01. Dezember 2017 um 11:56 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Celle-Hauptwache gemeinsam mit dem Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die B3 zwischen dem Stadtteil Groß-Hehlen in Richtung Wolthausen alarmiert. Bei Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle war der Fahrer des Fahrzeuges in seinem Fahrzeug eingeklemmt. In enger Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst wurde die technische Rettung des Verunfallten durchgeführt. Hierfür wurde fahrerseitig eine große Rettungsöffnung geschaffen, indem in diesem Bereich mit hydraulischen Rettungsgeräten die Türen und die B-Säule entfernt wurden. Im Anschluss konnte die Person aus der geschaffenen Öffnung gerettet und durch den Rettungsdienst weiter versorgt werden.

Im Einsatz waren fünf Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Celle-Hauptwache, zwei Rettungswagen und ein Notarzt des DRK-Rettungsdienstes des Landkreises Celle sowie die Polizei.

 

Verkehrsunfall

Verkehrsunfall

CELLE: Am 26. November 2017 um 13:02 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Celle-Hauptwache gemeinsam mit dem Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Ostumgehung Celle (Bundesstraße 3) in Höhe der Abfahrt Westercelle/Wallach alarmiert. Bei Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle stellte sich glücklicherweise heraus, dass keine Personen eingeklemmt waren. Verletzte Personen wurden durch den Rettungsdienst versorgt. Durch die Celler Feuerwehr wurden die Fahrzeuge stromlos geschaltet und auslaufende Betriebsstoffe gebunden.

Im Einsatz waren drei Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Celle-Hauptwache, der Rettungsdienst und die Polizei Celle.

 

Verkehrsunfall – eingeklemmte Person / PKW brennt!

Verkehrsunfall – eingeklemmte Person / PKW brennt!

CELLE: Am 09. Oktober 2017 um 23:06 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Celle-Hauptwache gemeinsam mit dem Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person im Kurvenbereich des „Bremer Weges“ Ecke „Petersburgstraße“ alarmiert. Laut Einsatzmeldung sollte das betroffene Fahrzeug brennen. Eine Person sollte sich noch in dem Fahrzeug befinden.

Beim Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle brannte das betroffene Fahrzeug bereits in voller Ausdehnung. Für die im Fahrzeug befindliche Person kam tragischerweise jede Hilfe zu spät. Durch die Feuerwehr wurde unverzüglich mit der Brandbekämpfung begonnen. Hierbei kam ein C-Rohr unter schwerem Atemschutz zum Einsatz. Im Anschluss wurde die eingeklemmte Person unter Hilfe von hydraulischen Rettungsgeräten aus dem Fahrzeug geborgen.

Im Einsatz waren fünf Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Celle-Hauptwache, der Rettungsdienst, ein Notarzt, ein Notfallseelsorger sowie die Polizei Celle.

Zur Unfallursache kann die Feuerwehr keine Angaben machen.

 

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

CELLE: Am 04. September 2017 um 18.14 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Celle-Hauptwache gemeinsam mit dem Rettungsdienst in die Dasselsbrucher Straße, Ortsausgang Celle in Richtung Dasselsbruch alarmiert.

Auf einer Landstraße war ein PKW von der Fahrbahn abgekommen, mit einem Baum kollidiert und über dem Straßengraben zum Stehen gekommen. Bei Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle war die Fahrerin des Fahrzeuges schwer im Fuß- und Beinbereich eingeklemmt. Da das Fahrzeug brückenartig über dem Straßengraben hing und nur im Front- und Heckbereich die Böschung berührte, gestaltete sich die Rettung außerordentlich schwierig. Zunächst musste der PKW gesichert werden und ein Zugang zum Fahrzeug geschaffen werden. Als Zugang wurden auf beiden Fahrzeugseiten behelfsmäßige Stege mit Steckleitern und Rüstholz gebaut. Zur Sicherung des Fahrzeuges wurde dies u.a. mit Rüstholz unterbaut.

Um die Person aus dem Fahrzeug zu befreien wurden mehrere hydraulische Rettungsgeräte eingesetzt. So wurde die eingeklemmte Person u.a. mit hydraulischen Spreizern und Rettungszylindern vorsichtig aus dem Fahrzeug befreit. Die gesamte technische Rettung erfolgte in enger Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst des DRK. Bei der technischen Rettung kamen insgesamt drei hydraulische Rettungs-Aggregate zum Einsatz. Des Weiteren wurde während der Rettungsmaßnahmen durch die Kräfte der Feuerwehr der Brandschutz sichergestellt.

Im Einsatz waren fünf Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Celle-Hauptwache, zwei Rettungswagen, ein Notarzt sowie die Polizei Celle.

 

 

Verkehrsunfall – mehrere eingeklemmte Personen *Video*

Verkehrsunfall – mehrere eingeklemmte Personen *Video*

CELLE: Am 20. April um 19.22 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Celle-Hauptwache gemeinsam mit dem Rettungsdienst und zwei Rettungshubschraubern in die Hannoversche Straße alarmiert.

Auf der innerstädtischen Straße (Bundesstraße 3) waren vor einem Lebensmitteldiscounter zwei Fahrzeuge kollidiert. Insgesamt waren vier Personen bei Eintreffen der Feuerwehr verletzt. Drei Personen waren eingeklemmt. Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurde zunächst, bis zum Eintreffen weiterer Rettungsmittel, gemeinsam mit dem Rettungsdienst, die Versorgung und Betreuung der verletzten Personen übernommen. Gleichzeitig wurde die technische Rettung der eingeklemmten Personen vorbereitet. Hierbei waren in einem der Fahrzeuge zwei Personen sowie in dem anderen beteiligten Fahrzeug eine Person eingeklemmt. Glücklicherweise waren die Personen nicht schwer eingeklemmt, so dass unter Zuhilfenahme von einen hydraulischen Spreizer sowie von Handwerkzeugen die Rettung durchgeführt werden konnte. Fast gleichzeitig trafen an der Einsatzstelle die zwei angeforderten Rettungshubschrauber ein. Ein Hubschrauber landete direkt an der Unfallstelle auf der Hannoverschen Straße, der zweite Hubschrauber landete auf einem Parkplatz vor der Unterkunft des THW Celle nur wenige Meter von der Unfallstelle entfernt. Im Anschluss an die Rettungsmaßnahmen wurden durch die Feuerwehr auslaufende Betriebsstoffe aufgefangen sowie die Starts der Hubschrauber abgesichert.

Der Einsatz zeigte die hervorragende Zusammenarbeit aller beteiligten Hilfsorganisationen, die auch aufgabenübergreifend gut im Einsatzgeschehen ergänzend zusammengearbeitet haben!

Im Einsatz waren 5 Rettungswagen, 1 Org. Leiter Rettungsdienst, 2 Rettungshubschrauber, 4Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Celle-Hauptwache sowie die Polizei Celle.