Küchenbrand / MANV

Küchenbrand / MANV

Küchenbrand in sechsgeschossigem Mehrfamilienhaus – mehrere Verletzte

Am Donnerstagabend um 22:18 Uhr wurde die Feuerwehr Celle zu einem gemeldeten Küchenbrand im vierten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses im Herzog-Ernst-Ring alarmiert. Der Einsatzort lag nur rund 100 Meter vom Feuerwehrhaus Hauptwache entfernt.

Bei Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle ergab sich folgende Lage: Das vierte und fünfte Obergeschoss sowie der gesamte Treppenraum des insgesamt über sechs Geschosse verfügenden Wohngebäudes waren stark verraucht. Die Brandwohnung befand sich im vierten Obergeschoss. Die Ausdehnung des Brandes war zunächst unklar. Die Polizei hatte Erstmaßnahmen eingeleitet und mit der Evakuierung des Gebäudes begonnen. Aufgrund der Lage veranlasste der Brandmeister vom Dienst (Einsatzleiter) eine Alarmstufenerhöhung und somit die Alarmierung weiterer Einsatzkräfte der Feuerwehr.

Zur Brandbekämpfung ging ein Trupp unter Atemschutz in die betroffene Wohnung vor. Als Brandursache konnte ein Feuer in der Küche ausgemacht werden. Der Brand wurde mit einem C-Rohr schnell gelöscht und somit eine weitere Ausbreitung des Brandes verhindert.

Im Anschluss an die Brandbekämpfung wurden sämtliche Wohnungen der verrauchten Stockwerke kontrolliert und umfangreiche Belüftungs- und Entrauchungsmaßnahmen durchgeführt.

Aufgrund der Vielzahl an betroffenen Personen wurde durch den Rettungsdienst MANV 7 ausgelöst. MANV steht für Massenanfall von Verletzten und bezeichnet eine Situation, bei der eine große Zahl von Personen versorgt werden muss. Somit war der Rettungsdienst mit mehreren Rettungsmitteln, dem organisatorischen Leiter, einem Notarzt und einem Einsatzleitwagen vor Ort. Nach jetzigem Stand wurden 16 Personen durch den Rettungsdienst gesichtet. Vier Personen wurden zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus transportiert.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Celle-Hauptwache und Altencelle, der Rettungsdienst des Landkreises Celle, der Führungsdienst des Landkreises Celle als organisatorischer Leiter des Rettungsdienstes und die Polizei Celle.

.

Auf in die Weihnachtstage im Weihnachts-Drive-through

Auf in die Weihnachtstage im Weihnachts-Drive-through

Ein wichtiger Teil der Feuerwehr ist die Kameradschaft – der Zusammenhalt zwischen den Mitgliedern. Leider kommt dies in Zeiten von Corona oft zu kurz, da die wichtigen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie Feiern in bekannter Form verhindern. Doch bei der Feuerwehr leben wir in der Lage und gehen auch gerne mal neue Wege. So veranstaltete der 1. Zug der Ortsfeuerwehr Celle-Hauptwache heute einen Weihnachts-Drive-through und konnte so im Freien und mit Abstand seine Mitglieder in die Weihnachtstage verabschieden.

.

Booster-Impfung

Booster-Impfung

Celle. In ein Impfzentrum verwandelte sich heute das Feuerwehrhaus im Herzog-Ernst-Ring. Nach Organisation durch die Kreisfeuerwehr Celle wurden heute mehrere hundert Impfungen an Angehörige der Kreisfeuerwehr und ihre Verwandten verimpft. Mitglieder der Ortsfeuerwehr Celle-Hauptwache unterstützten bei organisatorischen Abwicklung des Impftages.

.

Tierrettung

Tierrettung

Reh aus misslicher Lage befreit!

Am Donnerstagvormittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Celle zu einer Tierrettung in die Straße “Zum Kiebitzsee” alarmiert. Hier steckte ein Reh in einem Tor fest und konnte sich selbst nicht befreien. Durch die Einsatzkräfte konnte das Reh händisch, ohne Einsatz von technischen Geräten, befreit werden. Im Anschluss ließ das Reh seine Retter stehen und suchte schnell das Weite.

Im Einsatz war die Ortsfeuerwehr Celle-Hauptwache.

Überprüfung der Hydranten in Scheuen mit tatkräftiger Unterstützung von zwei Jugendlichen!

Überprüfung der Hydranten in Scheuen mit tatkräftiger Unterstützung von zwei Jugendlichen!

Bereits Mitte November fand im Stadtteil Scheuen die Überprüfung der Hydranten auf Funktionsfähigkeit statt. Die Überprüfung erfolgte im Auftrag des örtlichen Energieversorgers durch die Ortsfeuerwehr Scheuen.

Hierbei freuten sich die Mitglieder der Einsatzabteilung über die tatkräftige Unterstützung von zwei Mitgliedern der Jugendfeuerwehr. Die beiden jungen Feuerwehrleute verfolgten mit großem Interesse die Arbeit und waren am Ende begeistert und bedankten sich, dass sie teilnehmen durften.

Danke Familie und Freunde!

Danke Familie und Freunde!

Zum dritten Advent ein Dank an die Familien und Freunde!

Auch in diesem Jahr nutzen wir den 3. Advent für einen besonderen Dank.

Dieser besondere und herzliche Dank gilt den Familien und Freunden der Feuerwehrleute, die so manches Mal auf einen geliebten Menschen oder Freund verzichten müssen und dies oft ungeplant, denn ein Einsatz ist in der Tages- und Familienplanung meist nicht berücksichtigt. Wir freuen uns daher über die Unterstützung und den großen Rückhalt bei Familie und Freunden.

Wir wünschen Euch einen schönen 3. Advent!

Internationaler Tag des Ehrenamtes!

Internationaler Tag des Ehrenamtes!

In Celle wohnen rund 70.000 Menschen. Doch leider kommt es auch in Celle zu Bränden, Unfällen und Unglücken. Im Fall der Fälle stehen über 450 engagierte und gut ausgebildete Feuerwehrfrauen und -männer EHRENAMTLICH bereit um ihren Mitmenschen in Not zu helfen und dies nicht nur in Celle sondern auch über die Grenzen der Stadt hinaus. Eine Berufsfeuerwehr gibt es in Celle, wie von vielen vermutet, übrigens nicht!

Mehr über unsere Arbeit erfahrt ihr unter www.feuerwehr-celle.de

Wir sind im Einsatz für Celle. Freiwillig. Ohne Ausnahme.

.

Weihnachtsbaum leuchtet über Celle

Weihnachtsbaum leuchtet über Celle

Weihnachtsbaum leuchtet über Celle – Übungsturm der Celler Feuerwehr wurde zum Christbaumständer!

Den wohl am höchsten aufgestellten und öffentlich sichtbaren Weihnachtsbaum der Residenzstadt findet man nun auf unserem Übungsturm im Herzog-Ernst-Ring. Pünktlich zum 2. Advent wurde der Baum auf der obersten Plattform des Turmes installiert und leuchtet in der Vorweihnachtszeit über die Dächer der Stadt.

Ein Dank geht an den OBI Baumarkt in Celle, für die Bereitstellung des Tannenbaums.

Eigentlich wird der rund 30 Meter hohe Übungsturm zur Aus- und Fortbildung genutzt. So können am Turm u. a. verschiedene Einsatzmöglichkeiten mit Drehleitern geübt, das Vorgehen in einem Treppenraum trainiert und das Arbeiten im absturzgefährdeten Bereich geschult werden.