Datum: 18. Januar 2018 
Alarmzeit: 13:32 Uhr 
Art: Brandeinsatz  > Großbrand (B3/Y)  
Einsatzort: Heese, Celle 
Weitere Kräfte: Fachberater Sanitätsdienst, Notarzt (DRK Celle), Polizei Celle, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

CELLE: Am 18. Januar um 13:32 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Celle-Hauptwache zu einem vermutlichen Wohnungsbrand in die Straße Heese im gleichnamigen Stadtteil alarmiert.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bestätigte sich die Einsatzmeldung. Aus dem Eingangsbereich im Erdgeschoss sowie aus der Wohnung im 1. Obergeschoss drang dicht Rauch. Personen befanden sich glücklicherweise nicht mehr in Gefahr. Die Ausdehnung des Brandes war zunächst unklar. Aufgrund der Einsatzlage veranlasste der Brandmeister vom Dienst (Einsatzleiter) eine Alarmstufenerhöhung, weitere Einsatzkräfte der Feuerwehr Celle wurden nachalarmiert.

Die Brandbekämpfung wurde über zwei Angriffswege mit je einem Trupp unter schwerem Atemschutz durchgeführt. Ein Trupp ging über die Wohnungseingangstür im Erdgeschoss sowie ein Trupp über eine Steckleiter und ein Fenster im 1. Obergeschoss, im rückwärtigen Bereich des Gebäudes, vor. Problematisch war für die vorgehenden Trupps, dass die gesamte Wohnung sehr stark vermüllt war. So lagerte teilweise Müll und Unrat mannshoch in den Räumen. Im Rahmen der Löscharbeiten wurde festgestellt, dass sich der Brand auf einen Raum beschränkte. Eine Ausbreitung des Brandes konnte durch den Einsatz der Celler Feuerwehr verhindert werden.

Im Einsatz waren acht Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Celle-Hauptwache und Westercelle, ein Notarzt, zwei Rettungswagen, der Fachberater Sanitätsdienst und die Polizei Celle.