Datum: 20. April 2017 
Alarmzeit: 19:22 Uhr 
Art: Verkehrsunfall 
Einsatzort: Hannoversche Straße, Celle 
Weitere Kräfte: Org. Leiter Rettungsdienst, Polizei Celle, Rettungsdienst, Rettungshubschrauber 


Einsatzbericht:

CELLE: Am 20. April um 19.22 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Celle-Hauptwache gemeinsam mit dem Rettungsdienst und zwei Rettungshubschraubern in die Hannoversche Straße alarmiert.

Auf der innerstädtischen Straße (Bundesstraße 3) waren vor einem Lebensmitteldiscounter zwei Fahrzeuge kollidiert. Insgesamt waren vier Personen bei Eintreffen der Feuerwehr verletzt. Drei Personen waren eingeklemmt. Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurde zunächst, bis zum Eintreffen weiterer Rettungsmittel, gemeinsam mit dem Rettungsdienst, die Versorgung und Betreuung der verletzten Personen übernommen. Gleichzeitig wurde die technische Rettung der eingeklemmten Personen vorbereitet. Hierbei waren in einem der Fahrzeuge zwei Personen sowie in dem anderen beteiligten Fahrzeug eine Person eingeklemmt. Glücklicherweise waren die Personen nicht schwer eingeklemmt, so dass unter Zuhilfenahme von einen hydraulischen Spreizer sowie von Handwerkzeugen die Rettung durchgeführt werden konnte. Fast gleichzeitig trafen an der Einsatzstelle die zwei angeforderten Rettungshubschrauber ein. Ein Hubschrauber landete direkt an der Unfallstelle auf der Hannoverschen Straße, der zweite Hubschrauber landete auf einem Parkplatz vor der Unterkunft des THW Celle nur wenige Meter von der Unfallstelle entfernt. Im Anschluss an die Rettungsmaßnahmen wurden durch die Feuerwehr auslaufende Betriebsstoffe aufgefangen sowie die Starts der Hubschrauber abgesichert.

Der Einsatz zeigte die hervorragende Zusammenarbeit aller beteiligten Hilfsorganisationen, die auch aufgabenübergreifend gut im Einsatzgeschehen ergänzend zusammengearbeitet haben!

Im Einsatz waren 5 Rettungswagen, 1 Org. Leiter Rettungsdienst, 2 Rettungshubschrauber, 4Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Celle-Hauptwache sowie die Polizei Celle.