Datum: 18. Juli 2020 
Alarmzeit: 15:45 Uhr 
Art: Verkehrsunfall  
Einsatzort: Celler Heerstraße 
Einheiten: FF Celle-Hauptwache 
Weitere Kräfte: Führungsdienst Landkreis Celle als organisatorischer Leiter Rettungsdienst, Polizei Celle, Rettungsdienst des Landkreises Celle 


Einsatzbericht:

Celle: Am Samstagabend um 18:45 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Celle gemeinsam mit dem Rettungsdienst und der Polizei zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person im Bereich der Kreuzung „Celler Heerstraße“ (B191) „Alvernsche Straße“ und Grauenbarge alarmiert.

Bei Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle ergab sich folgende Lage: Im Kreuzungsbereich waren ein Wohnmobil und ein PKW zusammengestoßen. In Folge des Zusammenstoßes kippte das Wohnmobil auf die Beifahrerseite. Beide Fahrzeuge waren im Bereich der Kreuzung zum Stehen gekommen. Es waren keine Personen eingeklemmt. Jedoch befanden sich im Wohnmobil noch zwei Personen und eine Katze.

Durch die Einsatzkräfte der Celler Feuerwehr wurden die Insassen des Wohnmobils und die Katze beim Verlassen des Fahrzeuges unterstützt. Des Weiteren wurden Sicherungsmaßnahmen durchgeführt, der Brandschutz sichergestellt, die Fahrzeuge stromlos geschaltet und auslaufende Betriebsstoffe gebunden.

Drei Personen wurden im Rahmen des Unfalls verletzt. Die Versorgung erfolgte durch den Rettungsdienst des Landkreises Celle.

Im Einsatz waren drei Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Celle-Hauptwache, der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen, einem Mehrzweckfahrzeug und einem Notarzt, der Führungsdienst des Landkreises Celle als organisatorischer Leiter des Rettungsdienstes sowie die Polizei Celle.

Zur Unfallursache kann die Feuerwehr keine Angaben machen.