Datum: 20. März 2016 
Alarmzeit: 3:37 Uhr 
Art: Brandeinsatz  
Einsatzort: Lortzingstraße, Celle 
Fahrzeuge: 10/11/1 Brandmeister vom Dienst, 10/30/1 – Drehleiter – DLK 23/12 cc vario GL, 10/47/3 – Löschgruppenfahrzeug LF 16/12 
Weitere Kräfte: Polizei Celle, Rettungswagen (DRK Celle) 


Einsatzbericht:

CELLE: Das schrille und laute Piepen eines Rauchmelders alarmierte in der Nacht die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Lortzingstraße im Celler Stadtteilt Klein Hehlen. Diese setzten sofort einen Notruf ab, so dass um 03:37 Uhr die Feuerwehr, der Rettungsdienst und die Polizei alarmiert wurden. Die zuerst eingetroffene Polizei verschaffte sich Zugang zu der Wohnung und führte den noch schlafenden Bewohner aus seinen verrauchten Räumlichkeiten. Anschließend wurde die Wohnung gelüftet. Eine Versorgung des Bewohners durch den Rettungsdienst war nicht erforderlich. Ursache des Einsatzes war angebranntes Essen.

Dieser Einsatz zeigt erneut wie wichtig die kleinen Lebensretter sind. Rauchmelder sind in Niedersachsen Pflicht und müssen in allen Wohnung – ob Neu- oder Altbau – installiert sein. Die kleinen Lebensretter alarmieren sie, ihre Familie und Nachbarn durch ein schrilles Alarmpiepen und warnen sie so vor dem lebensgefährlichen Brandrauch! Eine sinnvolle Ergänzung zu Rauchmeldern sind CO-Warnmelder und Gaswarnmelder. Mehr Informationen erhalten Sie unter www.rauchmelder-lebensretter.de