Datum: 24. November 2019 
Alarmzeit: 4:36 Uhr 
Art: Wasserrettung  
Einsatzort: An der Koppel 
Einheiten: FF Celle-Hauptwache, FF Westercelle, Tauchergruppe 
Weitere Kräfte: DLRG Celle, Polizei Celle, Rettungsdienst des Landkreises Celle 


Einsatzbericht:

Celle: Am 24. November um 4:36 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren Westercelle und Celle-Hauptwache, die Tauchergruppe der Feuerwehr Celle, die DLRG Celle sowie der Rettungsdienst und die Polizei mit dem Einsatzstichwort „Person in Wasser“ in die Straße „An der Koppel“ im Stadtteil Westercelle alarmiert.

Die Lage stellte sich folgt dar: Eine Person hatte sich nach eigenen Angaben von der Straße „An der Koppel“ in Richtung Westercelle bewegt und steckte im Wasser fest, zu der Person bestand eine telefonische Verbindung, der genaue Ort war jedoch unbekannt.

Bis zu einer genaueren Lokalisierung der Person, wurde in der Straße „An der Koppel“ ein Bereitstellungsraum für alle Einsatzkräfte eingerichtet. Zunächst wurde sich ein Überblick über die verschiedenen Gewässer in der Umgebung verschafft und die Einsatzmittel koordiniert zur Absuche der Gewässer eingesetzt. Zur Unterstützung wurde die Copter-Einheit des DRK Kreisverbandes Celle nachalarmiert.

Im Laufe des Einsatzes konnte durch die Polizei eine genauere Lokalisierung der Person gemeldet und die Person in einem Wäldchen im Bereich der Einmündung „Am Ohlhorstberge“ / „Hannoversche Heerstraße“ (B3) aufgefunden werden. Durch Kräfte der Polizei wurde die Person aus dem Wasser gerettet und zunächst bis zum Eintreffen eines Rettungswagens in einem Fahrzeug der Feuerwehr betreut. Im Anschluss erfolgte eine weitere notfallmedizinische Behandlung durch den Rettungsdienst.