Datum: 21. März 2019 
Alarmzeit: 5:08 Uhr 
Art: Brandeinsatz  
Einsatzort: Bahnhofstraße, Celle 
Weitere Kräfte: örtlicher Energieversorger, Polizei Celle, Rettungswagen (DRK Celle) 


Einsatzbericht:

Celle. Am 21. März um 05:08 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Celle-Hauptwache zu einem gemeldeten Wohnungsbrand in die Bahnhofstraße alarmiert. Es war zum Zeitpunkt der Alarmierung nicht bekannt, ob Menschenleben in Gefahr sind.

Lage bei Eintreffen.

Bei Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle ergab sich folgende Lage. Es brannte ein zweigeschossiges Gebäude, mit einer Grundfläche von ca. 12 X 7 Metern. Flammen schlugen aus den Fenstern im Erdgeschoss des Wohnhauses. Das Gebäude befand sich in Hinterhausbebauung. Das Erdgeschoss des Hauses befand sich in Vollbrand sowie das 1. Obergeschoss teilweise. Die Flammen drohten auf den Dachstuhl des Gebäudes überzugreifen. Es war nicht bekannt, ob sich noch Personen im Gebäude befinden.

Durch die Freiwillige Feuerwehr Celle wurde sofort die Brandbekämpfung eingeleitet. Hierzu gingen zunächst zwei Trupps unter Atemschutz in das Gebäude vor. Hierbei wurde festgestellt, dass sich keine Personen mehr im Gebäude befinden.

Rauchentwicklung aus dem Dachstuhl

Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Brandes auf den Dachstuhl verhindert werden. Der Einsatz einer Drehleiter weiter nicht möglich, da der Zugang zum Hinterhof nur durch eine enge Hausdurchfahrt möglich war.

Im Einsatz der Brandmeister vom Dienst (Einsatzleiter)

Zur Brandbekämpfung kamen im Einsatzverlauf drei C-Rohre und mehrere Trupps unter Atemschutz zum Einsatz. Zum Ablöschen von Brandnestern mussten Decken- und Wandverkleidungen geöffnet werden. Zur Unterstützung der eingesetzten Kräfte wurde die Ortsfeuerwehr Westercelle nachalarmiert.

Im Einsatz waren sechs Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Celle-Hauptwache mit 31 Einsatzkräften, die Ortsfeuerwehr Westercelle mit drei Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst, die Polizei und der örtliche Energieversorger.