Datum: 13. November 2017 
Alarmzeit: 0:30 Uhr 
Art: Brandeinsatz > Brandeinsatz (groß-B3) 
Einsatzort: Zur Jägerei, Hustedt 
Weitere Kräfte: Fachberater Sanitätsdienst, Johanniter Unfallhilfe, Polizei Celle, Rettungswagen (DRK Celle), SEG Joha 


Einsatzbericht:

Gebäudebrand in Hustedt

CELLE: Am 13. November um 00:30 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Hustedt, Scheuen und Groß Hehlen sowie die Außenwache Vorwerk der Freiwilligen Feuerwehr Celle-Hauptwache mit dem Einsatzstichwort „Brennt Sägewerk“ in den Stadtteil Hustedt alarmiert.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle brannte ein in holzbauweise errichtetes Gebäude mit einer Größe von ca. 18 x 18 Meter auf dem Betriebsgelände des Hustedter Sägewerkes in voller Ausdehnung. Die Flammen schlugen mehrere Meter in die Höhe, der Feuerschein war bereits aus weiter Entfernung zu sehen. Personen waren nicht in Gefahr. Das Gebäude wurde als Werkstatt und Fertigungsgebäude genutzt.

Durch die Einsatzkräfte wurde sofort eine massive Brandbekämpfung im Außenangriff eingeleitet. Parallel wurde eine Löschwasserversorgung über eine lange Wegstrecke mit einer Länge von ca. 250 Meter hergestellt. Die Löschwasserversorgung wurde über einen Hydranten und einen Tiefbrunnen, welche sich in unmittelbarer Nähe zur Einfahrt des Betriebsgeländes befinden, sichergestellt. Im Verlauf des Einsatzes wurde weiter Kräfte und Sonderfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Celle-Hauptwache nachgefordert. Zur Koordinierung und Unterstützung des Einsatzleiters wurde die Führungsgruppe Einsatzleitung eingesetzt. Die Einsatzstelle wurde in insgesamt drei Einsatzabschnitte eingeteilt. Die Versorgung der Einsatzkräfte mit Kalt- und Warmgetränken wurde durch die Johanniter Unfallhilfe übernommen. Im Rahmen der Brandbekämpfung kamen mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz zum Einsatz.

Gegen 03:30 Uhr konnte die meisten Kräfte die Einsatzstelle verlassen. Durch die Ortsfeuerwehr Hustedt wurden im Anschluss weitere Nachlöscharbeiten durchgeführt. Diese dauerten noch bis 6:20 Uhr an.

Im Einsatz waren 75 Einsatzkräfte mit 18 Fahrzeugen der Freiwilligen Feuerwehren Hustedt, Scheuen, Groß Hehlen und Celle-Hauptwache sowie der Johanniter Unfallhilfe. Hinzu kamen Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei Celle.