Datum: 17. August 2020 
Alarmzeit: 7:52 Uhr 
Art: Brandeinsatz  
Einsatzort: Helmuth-Thiele-Straße 
Einheiten: FF Westercelle, FF Celle-Hauptwache 
Weitere Kräfte: Polizei Celle, Rettungsdienst des Landkreises Celle 


Einsatzbericht:

Celle: Am Montagmorgen des 17. August wurde die Feuerwehr Celle um 07:52 Uhr zu einem gemeldeten Wohnungsbrand in die Helmuth-Thiele-Straße im Stadtteil Westercelle alarmiert.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Westercelle ergab sich folgende Lage: Es brannte im Keller eines Reihenmittelhauses, das Gebäude war verraucht. Personen befanden sich nicht mehr in Gefahr. Bereits vor Eintreffen der Feuerwehr hatte ein Bewohner eigene Löschversuche unternommen. Hierdurch konnte er eine Ausbreitung des Brandes verhindern, atmete jedoch auch größere Mengen des lebensgefährlichen Brandrauches ein. Er wurde durch den Rettungsdienst versorgt.

Unverzüglich ging ein Trupp unter Atemschutz in den Keller vor und konnte hier brennende Gegenstände feststellen, diese wurden aus dem Keller entfernt und im Freien vollständig abgelöscht. Insgesamt kamen zwei Trupps unter Atemschutz zum Einsatz. Zur Belüftung und Entrauchung des Gebäudes wurde ein Drucklüfter eingesetzt.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Westercelle und Celle-Hauptwache, der Rettungsdienst des Landkreises Celle sowie die Polizei Celle.