Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei der Freiwilligen Feuerwehr Celle

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei der Freiwilligen Feuerwehr Celle

Einstellungsdatum: 01.08.2021

Zum 01.08.2021 steht wieder eine Stelle für das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) für einen Zeitraum von 12 Monaten bei der Feuerwehrwache der Freiwilligen Feuerwehr Celle zur Verfügung. Es warten interessante und vielschichtige Tätigkeiten sowohl in der Verwaltung als auch im Technikbereich des abwehrenden Brandschutzes auf Sie.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Eigenverantwortliche Bearbeitung zugewiesener Aufgabenfelder
  • Mitarbeit in der Öffentlichkeitsarbeit
  • Mitarbeit bei der Organisation von Veranstaltungen
  • Unterstützung bei der Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung
  • Teilnahme bei Einsätzen der Freiwilligen Feuerwehr
  • Mitarbeit in der Verwaltung und der Werkstatt
  • Aktive Unterstützung in der Jugendarbeit

Formale Voraussetzungen für diese Stelle:

  • Sie sind zwischen 18 und 26 Jahren alt und
  • im Besitz eines Führerscheines, mind. der Klasse B
  • Mitglied der FFW Niedersachsen
     

Des Weiteren verfügen Sie über folgende Kompetenzen: 

  • Fachliche Kompetenz: Gute Computerkenntnisse in MS Office (Word, Excel, Powerpoint)
  • Persönliche Eigenschaften: Bereitschaft, bei Bedarf flexibel auch an Wochenenden bzw. Abenden zu arbeiten

Wir bieten:   

Einen Vollzeitarbeitsplatz mit 39 Wochenstunden. Die pädagogische Betreuung erfolgt beim FSJ durch den LFV-Hessen (Organisation und Durchführung der Bildungswochen, etc.).

Kontakt und Informationen:

Nähere Informationen zum Aufgabenbereich erhalten Sie von Herrn Brüsting Tel: (05141) 12-3220.

Für Fragen zum Auswahlverfahren steht Ihnen Frau Klaus, Tel.: (05141) 12-1142 zur Verfügung.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Haben Sie Lust bekommen, das Team der Freiwilligen Feuerwehr Celle zu unterstützen?
 

Dann erwarten wir Ihre Onlinebewerbung bis zum 19.12.2020.
 

Die Stadt Celle ist ein familienfreundlicher, Gender und Diversity-orientierter Arbeitgeber. Unter www.celle.de erhalten Sie Informationen u.a. über Bauen und WohnenKinderbetreuungSchulen, Arbeit und Freizeit in der modernen Residenzstadt und besuchen Sie uns auf  Facebook und Instagram.

Beschäftigungsdauer

Befristet bis 01.07.2022

.

Ausbildungsdienst der Truppmannausbildung Teil 2

Ausbildungsdienst der Truppmannausbildung Teil 2

Am Samstag führten wir einen gemeinsamen Ausbildungsdienst für die Absolventinnen und Absolventen der Truppmannausbildung Teil 2 der Stadtfeuerwehr Celle durch.

Hierbei wurde den Teilnehmern ein Grundwissen im Bereich der technischen Hilfe vermittelt. So wurden an unterschiedlichen Stationen das Plasmaschneidegerät erklärt, der Einsatz von Schere und Spreizer vermittelt, der Umgang mit dem Mehrzweckzug und Rollen, sowie das richtige Ausleuchten von Einsatzstellen geschult.

Zum Hintergrund:

Die Truppmannausbildung Teil 2 muss innerhalb von vier Jahren nach der Truppmannausbildung Teil 1, der Grundausbildung für den Feuerwehrdienst, abgeschlossen werden. Während dieser Ausbildung müssen die neuen Feuerwehrleute, die bereits am Einsatzgeschehen teilnehmen dürfen, ihr Wissen rund um die Feuerwehr vertiefen. Hauptsächlich erfolgt die Ausbildung des 2. Teils der Truppmannausbildung in den einzelnen Ortsfeuerwehren.

.

Ehrungen bei der Ortsfeuerwehr Celle-Hauptwache

Ehrungen bei der Ortsfeuerwehr Celle-Hauptwache

Celle: Vor kurzem konnten Stadtbrandmeister Kai-Uwe Pöhland und Ortsbrandmeister Bernd Müller dem Mitglied des 4. Zuges der Freiwilligen Feuerwehr Celle – Hauptwache und langjährigen Leiter der Tauchergruppe der Stadtfeuerwehr Celle

Ralf Ramachers

in Anerkennung langjährig erworbener Verdienste in der Freiwilligen Feuerwehr das Feuerwehrehrenzeichen für 40-Jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr überreichen. Einen weiteren Bericht gibt es hier

Ebenfalls freuten sich Pöhland und Müller die Mitglieder des 1. Zuges der Freiwilligen Feuerwehr Celle-Hauptwache

Patrick Köppe und Henrik Erler

für ihre 25-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr zu ehren.

.

Ausbildung Atemschutznotfall

Ausbildung Atemschutznotfall

Ausbildung für den Atemschutznotfall – Neues Konzept bei der Ortsfeuerwehr Altencelle vermittelt!

Der Atemschutzeinsatz birgt so manches Risiko. Im Falle eines Notfalls gilt es daher vorbereitet zu sein. Der Sicherungstrupp, der bei jedem Einsatz im Innenangriff bereitsteht, ist daher obligatorisch. Dabei waren die Details bisher durch die Ortsfeuerwehren geregelt. Durch eine Arbeitsgruppe wurde nun ein Konzept entwickelt, das in der gesamten Stadtfeuerwehr zum Einsatz kommt. Ein Schwerpunkt hierbei liegt auf einer standardisierten Atemschutznotfalltasche, die sich zukünftig bei allen Ortsfeuerwehren der Stadt wiederfinden lässt. Praktisch vermittelte die entsprechende Arbeitsgruppe das neue Konzept am Samstag an die Ortsfeuerwehr Altencelle. Hier wurde die Ausstattung der Notfalltasche erklärt und die Anwendung der Gerätschaften geschult. Vorweg wurde eine theoretische Ausbildung durchgeführt.

Ausbildung Digitalfunk

Ausbildung Digitalfunk

Die Schulbank drücken… das müssen wir bei der Feuerwehr öfter! Denn ein gefestigtes theoretisches Wissen ist Grundlage vieler unserer Tätigkeit. Gestern ging es für den 1. und 4. Zug der Ortsfeuerwehr Celle-Hauptwache in den Unterricht. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde ein Teil der Fahrzeughalle kurzerhand zum Schulungsraum umfunktioniert. Thema des Abends war der Digitalfunk, den die Feuerwehr Celle vollständig nutzt. Nach einem Update der Funkgeräte wurden die Mitglieder der beiden Züge in die Neuerungen eingewiesen. Natürlich blieb es aber nicht bei der Theorie. Praktisch konnten die Feuerwehrleute im Anschluss das neue Wissen ausprobieren.