Küchenbrand

Küchenbrand

Küchenbrand in einem Restaurant in der Celler Altstadt

Celle. Am 18. August um 14:06 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Celle-Hauptwache zu einem gemeldeten Küchenbrand in die Neue Straße im Herzen der Celler Altstadt alarmiert. Bei dem Einsatzobjekt handelte es sich um ein Restaurant in einem Fachwerkhaus. Da zum Zeitpunkt der Alarmierung keine genauen Erkenntnisse vorlagen und von einem gut besuchten Restaurant auszugehen war, wurden auch mehrere Rettungsmittel des Rettungsdienstes des Landkreises Celle alarmiert.

Bei Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle ergab sich folgende Lage. Das Restaurant war durch die Bediensteten geräumt worden. Es befanden sich keine Personen mehr in Gefahr. Es waren auch keine Personen verletzt. In der Küche des Restaurants brannte die Fritteuse. Zur Brandbekämpfung ging unverzüglich ein Trupp unter Atemschutz mit einem CO²-Feuerlöscher vor. Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht und eine Ausbreitung verhindert werden. Zur Entrauchung und Belüftung wurde ein Drucklüfter eingesetzt.

 

 

HURRA – Die Schule brennt! Übung in Blumläger Grundschule *Video*

HURRA – Die Schule brennt! Übung in Blumläger Grundschule *Video*

Celle. HURRA – die Schule brennt! Das hätten wohl so manche Schülerinnen und Schüler gestern gerne gerufen, als gegen 20 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Celle vor der Grundschule in der Blumlage vorfuhr. Glücklicherweise handelte es sich jedoch nur um eine Übung des 4. Zuges der Freiwilligen Feuerwehr Celle-Hauptwache. Angenommen wurde ein Feuer im Erdgeschoss des Altbaus der Schule. Der Rauch hatte sich hierbei in die oberen Stockwerke ausgebreitet. Mehrere Schüler waren in ihren Klassenräumen gefangen. Schwerpunkt der Übung war die Menschenrettung und der Einsatz von zwei Drehleitern.

Hilfeschreie waren bei Eintreffen der Einsatzkräfte am Schulgebäude zu hören. An den Fenstern der oberen Klassenräume standen Kinder, die der Übung einen realistischen Eindruck gaben. Sofort leitete die Feuerwehr die Menschenrettung ein. Hierzu gingen mehrere Trupps unter Atemschutz in das Gebäude und führten die Kinder u.a. mit Fluchthauben aus der Schule. Seitlich zur Gebäudevorderseite und -rückseite ging jeweils eine Drehleiter in Stellung. Aufgrund der teilweise engen Bebauung, Bäumen und anderen Hindernissen war es eine Herausforderung für die Fahrzeugbesatzungen, die Drehleitern richtig zu positionieren. Doch es gelang, der Leiterpark konnte wie ein Scheibenwischer an der Gebäudeaußenseite entlangfahren und eine Menschenrettung aus den Fenstern vornehmen.

Ein großer Dank gilt den Jugendfeuerwehren Celle-Hauptwache, Altencelle, Altenhagen und Groß Hehlen, deren Mitglieder die Schülerinnen und Schüler für die Übung stellten.

 

 

 

Werner Krüger zum Ehrenortsbrandmeister ernannt – Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft in Scheuen

Werner Krüger zum Ehrenortsbrandmeister ernannt – Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft in Scheuen

Vor Kurzem konnten Stadtbrandmeister Kai-Uwe Pöhland und Ortsbrandmeister Achim Dehn zwei Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Celle – Ortsfeuerwehr Scheuen für langjährige Mitgliedschaft ehren.

 Brandmeister Willi Lampe

erhielt das Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen für 60-jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr. Für 40-jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr wurde der

Erste Hauptfeuerwehrmann Alfred Gnesner

mit dem Abzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen geehrt. Pöhland und Dehn bedankten sich bei den zwei geehrten Mitgliedern für ihr Engagement in der Freiwilligen Feuerwehr. Mit einer traditionellen „Gut Wehr“ beglückwünschten die Mitglieder der Ortsfeuerwehr die Geehrten.

Im Anschluss an die Ehrungen freute sich Stadtbrandmeister Kai-Uwe Pöhland, in Anerkennung der herausragenden Verdienste für das Feuerlöschwesen der Stadt Celle, eine ganz besondere und nicht alltägliche Ernennung vorzunehmen. Hierzu bat er den ehemaligen Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Scheuen

Brandmeister Werner Krüger

nach vorne. Im Namen der Stadt Celle überreichte er Werner Krüger die Ernennungsurkunde zum

Ehrenortsbrandmeister auf Lebenszeit.

Krüger leitete die Ortsfeuerwehr 20 Jahre vom 16.03.1992 bis zum 15.03.2012.

 

 

Historische Einsatzvorführung

Historische Einsatzvorführung

Historische Einsatzvorführung!

| 05. Oktober 2018
| 18:00 Uhr
| Altes Rathaus

Kann der Schlüssel zur Stadt oder gar die Stadtkasse gerettet werden? Das wollen wir Ihnen zeigen im Rahmen einer Einsatzvorführung am Alten Rathaus im Herzen der Celler Altstadt. Passend zur Atmosphäre unserer schönen Altstadt kommt jedoch nicht die moderne Fahrzeugtechnik von heute zum Einsatz, denn wir wollen Sie mitnehmen auf eine Zeitreise in die Vergangenheit! Mit historischen Uniformen und Fahrzeugen der Celler Feuerwehr präsentieren wir Ihnen eine Einsatzvorführung der anderen Art. Erleben Sie wie die Feuerwehr früher gearbeitet hat. Es erwartet Sie eine interessante und spannende Vorführung.

Beitragsbild: Historische Übung zum 150-jährigen Bestehen der Feuerwehr Celle.

Veranstaltungsort:

Veranstaltungsort:

Altes Rathaus, Markt, 29221 Celle

Parkmöglichkeiten in der Nähe:

 

Storchenrettung

Storchenrettung

Celle. Am 02. August um 11:03 Uhr wurde der Brandmeister vom Dienst (BvD) der Freiwilligen Feuerwehr Celle-Hauptwache zu einer Tierrettung in den Bereich der Theo-Wilkens-Straße alarmiert. Nach ersten Meldungen war ein Storch abgestürzt und konnte nicht mehr fliegen. Vor Ort fand der BvD einen Jungstorch auf. Dieser stand auf seinen Beinen, konnte aber an Ort und Stelle nicht mehr starten. Nach Rücksprache mit den Weißstorchbeauftragten wurde das Tier auf die Dammaschwiesen getragen. Hierbei wurde die Feuerwehr von anwesenden Handwerkern tatkräftig unterstützt. Auf den Dammaschwiesen hatte der Storch dann genug Platz um in die Lüfte zu starten. Hierfür brauchen Störche nämlich etwas mehr Platz. Auf engem Raum können sie nicht losfliegen.

Mehrere Brände in der Innenstadt

Mehrere Brände in der Innenstadt

Sieben Brandstellen in der Innenstadt, mehrere Mülleimer brennen im Schlosspark; 2 Brände greifen auf Gebäudefassade über! Einsatzreiche Nacht für die Celler Feuerwehr!

Celle. „Brennt Müll auf Straße“, lautete um 01:07 Uhr die erste Einsatzmeldung für die Freiwillige Feuerwehr Celle-Hauptwache in der Nacht von Montag auf Dienstag. Nur wenige Minuten nach der Alarmierung teilte die Feuerwehreinsatzleitstelle dem Brandmeister vom Dienst (Einsatzleiter) mit, dass weitere Meldungen von Bränden in der Altstadt eingingen. Aufgrund der Lage ließ der Brandmeister vom Dienst weitere Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr nachalarmieren. Insgesamt verzeichneten die Einsatzkräfte sieben Brandstellen in der Altstadt. Es brannte jeweils Müll auf der Straße. An zwei Einsatzstellen hatte das Feuer jedoch bereits auf die Gebäudefassade übergegriffen. In der Hehlentorstraße war ein Fenster durch die Hitzeeinwirkung gesprungen. Insgesamt drei Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Celle waren im Einsatz um die Brände zu löschen. Im Schlosspark hatten ebenfalls mehrere Mülleimer gebrannt. Hier erfolgte eine Nachkontrolle durch die Feuerwehr.

Neben der Feuerwehr war die Polizei Celle im Einsatz.

 

Hohe Waldbrandgefahr

Hohe Waldbrandgefahr

Höchste Wald- und Flächenbrandgefahr in der Region Celle!

Der Waldbrandgefahrenindex des DWD zeigt für heute und die nächsten Tage die Stufe 5 und somit die höchste Gefahrenstufe des Index.

So kann derzeit der kleinste Funke einen Brand in Wald und Wiesen auslösen. Daher bitten wir um äußerste Vorsicht! Vermeidet Brände! Ruft sofort die Feuerwehr, wenn ihr einen Brand oder eine Rauchentwicklung entdeckt! Notruf: 112!

 

Feuerwehr-Oldtimer kehren zurück in die Heimat

Feuerwehr-Oldtimer kehren zurück in die Heimat

Celle / Neu Tramm: Vor Kurzem freute sich die Freiwillige Feuerwehr Celle über die Rückholung von zwei Veteranen der Celler Feuerwehr aus dem Feuerwehrmuseum in Neu Tramm im Landkreis Lüchow-Dannenberg. Viele Jahre taten die Drehleiter DL 24 aus dem Jahre 1937 und das Löschgruppenfahrzeug LF 25 mit dem Baujahr 1943 ihren Dienst in der Residenzstadt, bevor sie in den 80er Jahren außer Dienst gestellt wurden. Als Leihgabe wurden sie damals an das Feuerwehrmuseum gegeben. Nun konnten beide Fahrzeuge mit Hilfe des Technischen Hilfswerk und einer Celler Spedition aus Dannenberg (Elbe) zurück an die Aller nach Celle geholt werden. Hier werden die Fahrzeuge in privater Hand restauriert, bevor sie den Celler Bürgerinnen und Bürgern und allen Feuerwehrinteressierten präsentiert werden können.

 

Familienfest in Westercelle am 18.08.

Familienfest in Westercelle am 18.08.

Zum 125-jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Westercelle veranstaltet die Ortsfeuerwehr am

               :: 18. August 2018
:: 14:00 bis 18:00 Uhr

ein Familienfest. Das Jubiläums-Familienfest wird auf dem Gelände der Feuerwehr Westercelle in der Straße „Am alten Rathaus“ stattfinden. Viele Attraktionen sind geplant. So wird die Einsatzabteilung Fahrzeuge und Ausstattung präsentieren. Die Jugendfeuerwehr wird einen Spieleparcour aufbauen. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt sein. Eingeladen sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, Kinder und alle Feuerwehrinteressierten.

Zum 125jährigen Bestehen wurde durch die Ortsfeuerwehr Westercelle eine neue Chronik erstellt, die durch die Geschichte der Ortsfeuerwehr von der Gründung bis heute führt. Viele interessante Geschichten gibt es hier zum Nachlesen. Bilder untermalen die Reise durch die Vergangenheit und machen den Wandel der Zeit auch optisch zu einem Erlebnis. Die Chronik wird am 18. August beim Familienfest der Ortsfeuerwehr Westercelle käuflich zu erwerben sein.

Zum Internetauftritt der Freiwilligen Feuerwehr Westercelle geht es [hier]